Der Millipp

Leidenschaft aus Tradition

Unser Haus blickt auf eine lange Tradition und Geschichte zurück. Die Familie Walthierer erkaufte sich im frühen 15. Jahrhundert das Bürgerrecht. Im Laufe der Zeit verzweigte sich die Familie. Damit man die einzelnen Nachkommen unterscheiden konnte, wurde jeder Familie ein Hausnamen gegeben. Unserer entstand vor über 500 Jahren, da der Vorbesitzer auf diesem Anwesen Miller Philipp hieß, wurde aus dieser Kombination  „Millipp“.

Das Romantikhotel Metzgerei Gasthof „Der Millipp“ wird nun in der 14. und 15. Generation geführt. Seit jeher waren die Walthierer Metzger und Gastronomen. Auch in der Land- und Forstwirtschaft waren sie tätig. Von 1870 bis 1920 waren sie gleichzeitig noch Bierbrauer.

Das Anwesen gliedert sich in verschiedene Bauphasen. Das Stammhaus wurde 1458 mit gotisch fränkischem Fachwerk errichtet. Im Anschluss wurde Mitte des 18. Jahrhunderts ein Querbau mit Gewölbe (heutige Rezeption) erbaut. In diesem befand sich auch die Brauerei. Danach wurde der Nebenbau von 1911 angegliedert. Das heutige Metzgereiproduktionsgebäude wurde 1972 an Stelle landwirtschaftlicher Stallungen errichtet. In den Jahren 2003 und 2004 wurden die Gebäude nach denkmalrechtlichen Gesichtspunkten saniert und mit einem mittleren Funktionsbau, der ein Treppenhaus mit Aufzugschacht, Kühlräume und Sanitäranlagen beherbergt, miteinander verbunden.